Mit dem Leben fließen

Das Leben webt Kreise, Zyklisch Leben

Das Leben webt große Kreise und kleine Kreise, manche webt es ineinander. Ein Kreis schließt sich, ein Kreis öffnet sich. Berührungspunkte wiederholen sich. Scheinbar waren wir hier schon einmal und doch sind wir hier neu: Wir haben innerhalb eines Kreises Erfahrungen gemacht und integriert, dies hilft uns authentisch zu bleiben und uns immer wieder zu erneuern,
denn das Wesentliche in unserem Leben, das sind wir selbst.

Wenn wir mit unserem Inneren gehen, Zyklen und Lebensphasen achten, … wenn auch der Verstand ein manches mal toben mag …, dann dreht sich der Wind irgendwann (scheinbar) plötzlich von ganz allein in eine neue Richtung und du spürst, hier fließt es wieder, hier kann ich mit gehen. EIN NEUER KREIS ÖFFNET SICH.

Leben in Kreisen ist ein Leben mit der Natur, mit den eigenen Zyklen. Dies geht in der heutigen Zeit immer wieder vergessen,  doch genau das ist, welches uns als Frau unterstützt einen gesunden und lebendigen Weg zu gehen … mit Herz und Achtsamkeit.

(mit Herz geschrieben nach einer längeren Praxispause Frühling 2018 bis Frühling 2019)
 

Mehr Vertrauen finden, auf natürliche Weise

Nach jedem Einatmen folgt ein Ausatmen. Nach jedem Tag folgt die Nacht. Nach Frühling und Sommer folgen Herbst und Winter. Alles hat einen Gegenpol. So dürfen wir Pausen integrieren. Ganz bewusst für einen Moment aus dem Alltagstrubel aussteigen.

Erlauben Sie sich kleine Auszeiten, so laden Sie mehr Kraft in Ihr Leben ein. Beobachten Sie den eigenen Rhythmus. Wo gehen Sie zu schnell? Braucht es gerade Handlung oder Ruhen? Was nährt und tut gut? Wo will ich zuviel für den Moment? Wie fühlt sich mein Körper an?

Haben Sie Mut, Dinge einfach mal sein zu lassen – so fällt Ballast ab und heilsamer Raum entsteht. Denn da wo Entspannung ist, findet der Körper Zeit für Regeneration.

Dinge sein lassen … wie sie sind.
Einen Raum öffnen … ohne zu planen.
Fühlen mit Herz und Bauch … Kontrolle loslassen.
Das Wesentliche berühren … durch einfaches da sein.
Präsent sein im Augenblick … lebendige Sinne.
Dem eigenen Gefühl vertrauen … leiten lassen.
Lasse die Angst los etwas zu verpassen … welch ein freies Gefühl.

So dürfen wir uns fest verwurzeln und tief im Herzen verankern. Genießen Sie immer wieder wohltuende Momente der Stille: Einatmen, Ausatmen, Einfach Sein.

(mit Herz geschrieben im Sommer 2018)